Alles über die wichtigsten Pop-Songs der letzten 20 Jahre

>>>> Photo by geralt (Author), CC0 Creative Commons (Licence)

 

„Music was my first love …“,dudelte John Miles einst vor sich hin und schuf damit einen wahren Klassiker. Doch das ist ewig lange her! In den letzten 20 Jahren hat es viele weitere richtig gute Songs gegeben, die sich jetzt noch in den Köpfen der Menschen festklammern und dafür sorgen, dass die Liebe zur Musik niemals verebbt. Wir erinnern uns an einige der besten unter ihnen.

„Call me Maybe“ von Carly Rae

Auf eine kuriose Weise trat der Song „Call me Maybe“ von Carly Rae 2011 ins helle Rampenlicht: Justin Bieber, seines Zeichens Sänger und Schauspieler, und seine damalige Freundin Selena Gomez setzten einen Tweet zu diesem Lied ab, sofort wurde die ganze Welt hellhörig! Prompt folgte ein Plattenvertrag beim renommierten Label „Schoolboy Records“, das Lied stürmte die Singlecharts zahlreicher Länder und wurde zu einem wahren Welthit. 2012 kam ein Video zu diesem Song heraus, das abermals von Bieber und Gomez gesponsert wurde. Es erreichte mehr als 50 Millionen Klicks auf YouTube!

„Since U Been Gone“ von Kelly Clarkson

„Since U Been Gone“ von Kelly Clarkson geht die Sache 2005 zunächst sehr viel ruhiger an als „Call me Maybe“, um dann im Refrain förmlich zu explodieren. Auch dieser Song lädt ohne Frage zum Tanzen und Mitsingen ein – und hat, wie so oft, die Liebe zum Thema. Kelly durfte sich für diesen Hit nicht nur über einen Grammy freuen, sondern auch über 1.200.000 bezahlte Downloads, neben den zahlreichen CD-Verkäufen. Auch bei den „MTV Video Music Awards“ sahnte die bildhübsche Sängerin ab, mit dem passenden Video zum Stück.

„Poker Face“ von Lady Gaga

Eine weitere Sängerin zog in den letzten 20 Jahren die Aufmerksamkeit auf sich: Lady Gaga. Ihre Welthits sind kaum noch zählbar, aus der Masse tritt vor allem der Song „Poker Face“ hervor. Hierbei handelt es sich um ein Stück, das sich in eine ganze Liste an Songs einreiht, die unter geistigem Einfluss der modernen Casino-Industrie entstanden. Doch der eigentliche Inhalt bezieht sich ganz und gar nicht aufs Pokerspiel, sondern auf eine völlig andere Leidenschaft, die uns Menschen immer wieder befällt. Dreimal dürft ihr raten!

„Ms. Jackson“ von OutKast

In einer Musik-Hitliste des 21. Jahrhunderts darf keinesfalls der Hip-Hop fehlen! Das Duo OutKast brachten im Jahr 2001 eine Single auf den Markt, die auf ihrem Sektor Geschichte schrieb: „Ms. Jackson“ heißt der Song, der sich international über 1 Million mal verkaufte, darunter 250.000 Mal allein in Deutschland. Dieses Lied gilt als außergewöhnlich melodiös für sein Genre und es setzt zwischendurch spannende Akzente: Nicht nur, dass die Klänge der Conga-Trommel rückwärts eingespielt werden, auch ein klassisches Stück von Richard Wagner taucht immer wieder auf. OutKast gelingt hier der perfekte Mix aus Pop und Hip-Hop.

„Teenage Dream“ von Katy Perry

Katy Perry stellt seit vielen Jahren eine feste Größe im Musikgeschäft dar. Mit „Teenage Dream“ landete sie 2010 einen Hit, doch erst nachdem sie das Lied gemeinsam mit ihren Songwritern mehrmals umgeschrieben hatte. Zum Schluss war Katy endlich zufrieden und erhielt zur Bestätigung immerhin eine Grammy-Award-Nominierung. Billboard erklärte den Song sogar zum zweitbesten der gesamten 2010er Jahre! Kleiner Gag am Rande: ProSieben nutzte den etwas veränderten Text gleich für mehrere Werbejingles unter dem altbewährten Motto „We love to entertain you“.

„Wrecking Ball“ von Miley Cyrus

„Wrecking Ball“ von Miley Cyrus beschwört wahrscheinlich bei den meisten Musikliebhabern ein ganz spezielles Kopfkino hervor: die leichtbekleidete bis splitterfasernackte Miley in engstem Kontakt mit einer Abrissbirne. Das kuriose Video bleibt wahrscheinlich noch ewig in den Köpfen hängen! Davon abgesehen stellte der Song auch musikalisch gesehen einen Wahnsinnserfolg dar, für 291.000 Download-Verkäufe in den USA benötigte er gerade mal 2 Wochen.

„Umbrella“ von Rihanna und Jay-Z

Wenn R&B-Ikone Rihanna sich mit einem weltbekannten Hip-Hopper zusammentut, dann kann daraus nur ein hochspannender Mix entstehen! Den Song „Umbrella“ nahm die Sängerin im Jahr 2007 gemeinsam mit Jay-Z auf, er katapultierte sie auf direktem Weg auf die Top-Plätze sämtlicher Single-Charts. In Großbritannien und Dänemark reichte es sogar für Platin; kein anderer Song dieses Jahrtausends hat sich jemals so lange in den UK Top-40 behauptet wie dieser. Im Video kleidet sich Rihanna in Lack und Leder – aber auch in unschuldiges Weiß und, ganz nackt, in metallische Silberfarbe. Dieser sexy Anblick hat gewiss sein eigenes Quäntchen zum Erfolg beigetragen.

>>>>> Photo by Liam Mendes (Author), CC BY-SA 2.0 (Licence)

„Bye, bye, bye“ von NSYNC

Sag zum Abschied leise Servus! Die 1995 gegründete Boyband NSYNC löste sich zwar bereits 2002 auf, hinterließ uns aber einen Abschieds-Song, der sich gewaschen hat. Der wohl bekannteste Solo-Künstler, der aus dieser Band hervorging, Justin Timberlake. Er beanspruchte damals den Lead-Gesang für sich, auch der Hit „Bye, bye, bye“ aus dem Jahr 2000 profitiert von seiner stimmlichen Leistung. Der Song tauchte nach seinem Welterfolg in mehreren Filmen, Serien und Werbespots auf. Der eingängige Sound ist in dieser Hinsicht auch zu verlockend!

Musik bildet einen festen Bestandteil unseres Lebens. Sie bewegt, inspiriert und feuert Emotionen an. Doch jeder Mensch schwimmt auf einer anderen Wellenlänge, es gibt keinen Song, der einfach jedem gefällt. Darum freuen wir uns an der Vielfalt dieser Stücke und auch daran, dass es noch Hunderte, ja, Tausende weitere von ihnen gibt, die uns in den ersten Jahren dieses Jahrtausends begleitet haben.