FRKWYS Vol. 15: serenitatem: Ambient Experiment by Visible Cloaks, Yoshio Ojima & Satsuki Shibano

Visible Cloaks haben sich mit den japanischen Avantgarde Musikern Yoshio Ojima & Satsuki Shibano zusammengetan und das Album ‘serenitatem’ aufgenommen. Ein Versuch den fernöstlichen Ambient-Sound der 80er und 90er Jahre weiter voranzutreiben.

14.02.2019

Das ganze erscheint als der fünfzehnte Teil, der Reihe ‘FRKWYS’ des in Brooklyn NY sitzenden Musikinstitutes/Labels RVNG (mit dem ich mich auf jeden Fall nochmal wieder beschäftigen muss).

Der erste Song ‘Stratum’ klingt jedenfalls großartig und beweist einmal mehr, dass Visible Cloaks zu den kulturellen Transformatoren sowie den neuen Geschichtsschreibern moderner Ambient-Musik zählen.

Auf Bandcamp lässt sich das Vinyl schon vorbestellen. Erscheint damm am 05. April 2019

serenitatem, the fifteenth installment of RVNG’s intergenerational FRKWYS series, joins Visible Cloaks with Yoshio Ojima and Satsuki Shibano, trailblazers of the Japanese ambient music scene in the 1980s and 90s. While the music excels on an environmental level familiar in the collective’s individual works, serenitatem reaches unseen stratums — a pure synthesis of artistic vision, technological sophistication, futurist ambition, and, occasionally, ancient polyphony

Visible Cloaks, Yoshio Ojima & Satsuki Shibano – Stratum

 
Tracks:
1. Toi
2. Anata
3. You
4. Atelier
5. S’Amours ne fait par sa grace adoucir (Ballade 1)
6. Lapis Lazuli
7. Stratum
8. Canzona per sonare no.4
9. Toi (Tokyo Mix)

 

*** Belong to the cool Kids! It’s Easy: Follow this Blog on Social Media like Twitter, Snapchat or Instagram for more Content of from Zwentner.com & about my Life ***