Game Boy Sewing Machine

Wusstet ihr dass es Anfang der 2000er Game Boy kompatible Nähmaschinen gab? Falls nicht, jetzt wisst ihr’s! Und wisst ihr noch was? Nintendo wollte damit das Nähmaschinen-Game für immer verändern; hat aber leider nicht geklappt.

24.09.2018

Richtig marktreif, ist das ganze also nicht geworden, doch wie schon erwähnt hatte Nintendo große Ambitionen. So sollten diverse Nähmuster und Buchstabensätze auf Cartridges jeden Game Boy Besitzer zum Stoffarbeiter machen und an einer Strickmaschine für den Game Boy hat sich das Unternehmen ebenfalls versucht.

Im Clip stellt YouTuberin Kelsey Lewin die “Nu-Yell Sewing Machine” vor, die eigentlich eine ganz normale Nähmaschine war und deswegen mit einem Preis von damals rund $600 auch nicht ganz billig. Das Teil hatte zudem aber eine Schnittstelle für den Anschluss eines Game Boys eingebaut, der dann mit den entsprechenden Cartridges gefüttert, das Gehirn des Nähautomatens darstellte.

Unglaublich oder? Das Video geht ziemlich detailliert auf Einzelheiten der Nähmaschinen-Industrie ein und ist auch abseits des Fakts, dass der Game Boy mit der “Nu-Yell Machine” wohl die coolste Peripherie für einen Handheld ever am Start hatte, sehr interessant:

The Game Boy Sewing Machine(s)! Sewing and Embroidery for the Game Boy Color

 
(via kotaku)

 

*** Belong to the cool Kids! It’s Easy: Follow this Blog on Social Media like Twitter, Snapchat or Instagram for more Content of from Zwentner.com & about my Life ***