Lockdown Opportunities

Wenn es eines gibt, dass wir in den vergangenen Monaten wohl alle mehr als einmal gehört haben, dann ist es wohl die Aufforderung, die viele Zeit die wir jetzt zum größten Teil Zuhause verbringen, zu nutzen. Endlich mal das zu tun, was wir schon immer vor uns hergeschoben haben. Das fängt bei unliebsamen Dingen wie der Steuererklärung, dem Ausmisten des Kleiderschranks oder dem Wischen der Küchenschränke an. Natürlich ist es ein schönes Gefühl, wenn man solche Sachen endlich mal erledigt hat. Hierbei von Spaß zu sprechen, erzeugt vermutlich aber keinen Allgemeinen Konsens.

Dann vielleicht einfach mal Serien gucken, bis zum abwinken, wir haben ja Zeit! Oder sich einfach das tausendteilige Puzzle vornehmen, das seit Jahren im Schrank liegt. Viele haben gerade in diesen Zeiten auch endlich mal die Musse mehr zu kochen oder gar ein Brot zu backen. All das sind Tätigkeiten, die man vermutlich in die Kategorien “Zeit totschlagen”oder “Langeweile killen” stecken würde. Viele Leute sprechen dabei auch von der vielbesagten “Entschleunigung”, doch das ist sicher eine ganz individuelle Empfindung.

All das haben wir hinter uns und es begleitet unseren “neuen” Alltag natürlich auch immer noch ganz aktuell. Doch was ist mit den wirklichen Abenteuern in den heimischen vier Wänden? Gibt es die Überhaupt oder haben wir schon alles erlebt, das zu erleben ist? Etwas Neues ist gefragt, wie immer im Leben, daran ändert auch eine Pandemie nichts. Es wird eben sonst schnell Langweilig.

Hast du schonmal mit jemand wildfremdem telefoniert? Diese Option z.B. bietet die App Quarantine Chat. Hier werden per Zufallsprinzip Menschen miteinander ans Smartphone gebracht, die auch im Lockdown stecken und die einfach sprechen können über das was sie gerade bewegt.

Vielleicht brauchst du aber auch einfach mal einen neuen Dildo. Ja ganz genau! Warum sollten wir da jetzt groß drumherum reden? Wer viel Zuhause ist, hat nämlich viel Zeit zum herumexperimentieren. Egal ob alleine oder zu zweit, die Auswahl ist groß und mit dem richtigen prickelnden Gadget, kann sehr schnell ein neues Abenteuer beginnen.

Oder du suchst dir eine nette Runde aus ein paar Freunden und bekannten und ihr macht einen guten alten Leserkreis auf. Das klingt vielleicht jetzt etwas langweilig. Wer jedoch Zeit zum Lesen hat, der hat mindestens  genau soviel Zeit hinterher mit lieben Leuten darüber zu sprechen (natürlich via Videokonferenz versteht sich). Du wirst sehen, dass die Bücher, die Du gelesen hast, zum Leben erwachen. Ganz toll ist auch ein Versuch gemeinsam eine Geschichte zu schreiben. Auch das haben wir alle vielleicht schon als Kinder oder in der Schule gemacht. Als Erwachsener kann das jedoch eine ganz neue Erfahrung bedeuten.

Es gibt immer noch mehr als das was vielleicht gerade das offensichtlichste ist und manchmal braucht es nicht mehr als einen Denkanstoß und eine Prise Spontanität um neues zu Erleben, auch im Lockdown.

Wünschen wir uns also alle möglichst viel davon, ganz egal wie lange die “neue Normalität” noch anhalten mag.