NFC Kulis bei Starbucks 🖊

Ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich die Starbucks App inzwischen nicht mehr öffnen muss, wenn ich meinen Kaffee dort bezahlen will, sondern das mit Apple Pay machen kann. Der Stift ist aber schon cool, muss ich gestehen.

29.09.2019

Gibt’s nicht bei uns sondern ist nur für den japanischen Markt gedacht. Und in Nippon existieren neben unseren eher neumodischen digitalen Zahlungsmöglichkeiten schon weit länger andere Optionen wie Pasmo oder Suica, sprich die Japaner sind vermutlich nicht so wild darauf alles über einen einzigen Zahlungsabwickler laufen zu lassen.

Wie auch immer, der Stift ist hübsch und ersetzt sozusagen die Starbucks-Card. Ich mag ihn, weil er das analoge mit dem digitalen in einem Gegenstand vereint und weil es bestimmt Besitzer gibt, die dadurch auf die Idee kommen mehr von Hand zu schreiben anstatt alles in irgendein Display einzutippen.

Kostet 4000 Yen (ca. 30€) und kann man hier angucken.

 

(via soranews)

 

*** Belong to the cool Kids! It’s Easy: Follow this Blog on Social Media like Twitter, Snapchat or Instagram for more Content of from Zwentner.com & about my Life ***