Popkultur: Vor- und Nachteile

Der Begriff „Popkultur“ wird sehr oft in den Massenmedien verwendet, aber leider nicht immer korrekt. Für viele von uns ist dieses Konzept negativ markiert. Das ist damit verbunden, dass im 20. Jahrhundert solche Musikrichtungen wie Jazz, Rock ‘n’ RollundBlues als Popkultur bezeichnet wurden, um ihren destruktiven und zerstörerischen Charakter zu unterstreichen.

Eigentlich ist es einfach Kultur, die gefragt, beliebt, verständlich und für alle zugänglich ist, so wie ein Casino, in dem egal ist, was Sie sind und welchen sozialen Status Sie haben, besonders jetzt, wenn es Online Casinos wie casino.netbet.de gibt.

Jeder von uns ist an der Entwicklung der Massenkultur beteiligt, dafür braucht man keine besonderen Kenntnissen und Fertigkeiten. Wir verteilen sie durch soziale Netzwerke, Gadgets usw., verwandeln sie nach unserem Geschmack. Dank den Massenmedien breitet sie sich so schnell wie ein Virus aus. Es geht hier um ein rein kommerzielles Produkt. Die Hauptaufgabe der Popkultur von heute ist das Geld zu verdienen. Und das ist erst dann möglich, wenn es möglichst viel Verbraucher gibt. Eine ganz wichtige Rolle in der Förderung der Popkultur spielt die Werbung, die selber ein Teil der Popkultur ist. Aus dem oben angeführten lässt sich der erste Vorteil der Popkultur unterscheiden – die Zugänglichkeit. Sie verwischt die nationalen, ethnischen, geographischen und sozialen Grenzen und fördert das Gefühl der Einheit.

Sehr oft verwendet die Popkultur einige Produkte der Elitekultur als Grundlage der Werbung. Das kann man auch zu den Vorteilen von Popkultur zuzählen, weil sie das Interesse der Konsumenten an die ursprünglichen Originalkunstwerke weckt. Diese Vielfalt der Quellen von Popkultur gibt dem Menschen die Möglichkeit, seine eigene Meinung zu äußern. Aber leider sind viele von uns durch einen Rahmen begrenzt, den uns die Massenmedien aufgedrängt haben. Wir können nur aus dem auswählen, was uns bekannt ist, und was im freien Zugang gibt.

Aber auch Nachteile der Popkultur sind offensichtlich. Die ist ganz oft von geringer Qualität und nicht originell. Sie verzerrt die kulturellen Werte, schafft eine verführerische Welt der endlosen Glücksmomente, die Welt, in der alles das Geld regiert. Das desorientiert die jüngeren Generationen. Die Popkultur ist kurzlebig. Alle Produkte der Popkultur kommen so schnell aus der Mode, wie rasch sie entstanden sind. Die Gesamtnachfrage bleibt aber immer hoch.

Es gibt Leute die sagen würden, Popkultur zerstört unsere Identität, weil alle nur noch das kaufen was ‘in’ ist, doch andererseits gibt es soviel Unterschiedliche Sachen die ‘in’ sind, das man auch behaupten könnte, dass Popkultur erste die Grundlage zur Identifikation mit der Auswahl aus einem umfangreichen Angebot darstellt und das ohne das alle gleich wären.