Sat.1 erwirbt Rechte für die Übertragung von Bundesligaspielen

Ende Juni wurden die TV-Übertragungsrechte  der 1. und 2. Bundesliga neu vergeben. Der aktuelle Kontrakt zwischen DFL und den Rechteinhabern Sky und Eurosport läuft zum Ende der kommenden Saison auf und es hatten somit wieder andere Sender die Chance, Rechte für die Übertragung von Bundesligaspielen zu erwerben. Das Gesamtvolumen des neuen Vertrages zwischen der Bundesliga und den neuen Rechteinhabern beläuft sich auf 4,4 Milliarden Euro über vier Jahre. Dies sind etwa 200 Millionen Euro weniger, als im vorangehenden Zeitraum.

Neben dem Pay-TV-Sender Sky, der schon seit Jahren den Großteil der Übertragungsrechte innehat, überträgt auch der Streaming Dienst DAZN die Bundesliga. Laut Insiderinformationen hat DAZN den Umfang der Übertragungsrechte erhöht und will ab 2021 noch mehr Bundesligaspiele zeigen. Etwa überraschend konnte sich auch Sat.1 bei der Versteigerung der Rechte ein Paket sichern. Die ProSiebenSat.1 Media SE darf ab Sommer 2021 bis zu neun Liveübertragungen auf ihren Free-TV-Sendern zeigen.

Insgesamt wurden vier Pakete für die Live-Rechte an der Bundesliga versteigert. Der Sender Sky, der zur Comcast Corporation aus den USA gehört, hat sich erneut die wichtigsten Pakete gesichert. Sky überträgt die Konferenzen am Samstag um 15:30 Uhr und auch in den „englischen Wochen“ dienstags und mittwochs um 20:30 Uhr. Zudem sicherte sich der Sender die Rechte am Supercup und dem „Bundesligatopspiel“ am Samstag um 18:30. An DAZN gingen die Rechte der Freitags- und Sonntagsspiele. Damit baute der Streaming Dienst sein Angebot von 40 auf 106 Erstliga-Partien aus.

Neu ist, dass auch auf den Sendern der ProSieben-Sat.1-Gruppe Spiele live im Free-TV übertragen werden. Der Medienkonzern wird insgesamt 9 Spiele der Bundesliga zeigen. Darunter sind der Supercup, die Eröffnungsspiele der 1. und 2. Bundesliga, der Rückrundenauftakt, das letzte Freitagsspiel der Hinrunde und die Relegationsspiele der beiden höchsten deutschen Spielklassen. Auch auf den Streamingportalen der Gruppe werden die Spiele zu sehen sein. Sat.1 hat damit den Wiedereinstieg in die Fußballübertragungen geschafft. Der Sender hatte bis 1992 bis 2003 die Erstverwertungsrechte der Bundesliga und übertrug bis 2006 die Champions League Spiele der deutschen Teams.

Bei den Spielzusammenfassungen bleibt fast alles beim Alten. In der Sportschau am frühen Samstagabend berichtet das Erste von den Spielen am Freitang- und Samstag achmittag. Das aktuelle Sportstudio des ZDF zeigt wie gewohnt als erstes die Bilder vom Samstagabendspiel im Free-TV. Zudem hat sich der Sender Sport1 wieder das Recht gesichert, am Sonntagvormittag die Zusammenfassungen der bis dahin absolvierten Spiele des jeweiligen Spieltags zu zeigen.

Natürlich freut es den deutschen Fußballfan, dass wieder mehr Spiele live im Free-TV übertragen werden. Um alle Spiele der Bundesliga zu sehen, sind aber weiterhin zwei verschiedene Bezahlabos notwendig. Es bleibt zu hoffen, dass die Spiele, die kostenfrei übertragen werden, auch hochklassig sind.