Sieben Filme für den Rückzug

Bevor ihr euch auf Netflix jetzt vielleicht ‘verbingewatched’ oder wieder diese eine seichte Romantikkomödie von letztens einlegt, lasst euch lieber von Wolfgang M. Schmitt’s cineastischer Filmauswahl für’s selbstgewählte Wohnzimmerexil inspirieren.

15.03.2020

Alleine Filme gucken über Leute die Alleine sind? Gute Sache! Dafür dann aber bitte mit Hilfe von Filmtips mit Mehrwert…

Die Krise hat nun auch das Kino erreicht: Viele Lichtspielhäuser schließen, immer weniger Besucher trauen sich ins Kino – und bald gibt es dort auch nichts Neues mehr zu sehen. Die Filmstarts von „Mulan“ und „James Bond“ sind inzwischen verschoben, Drehs wurden nun unterbrochen. Letzteres könnte sich bald auch auf die Streamingplattformen erheblich auswirken; noch aber schlägt deren große Stunde: Die Daheimgebliebenen streamen nun mehr denn je. Glücklich kann sich auch schätzen, wer genügend DVDs gehamstert hat. Filme, in denen sich Menschen zurückziehen, um – gezwungenermaßen oder freiwillig – eine Weile in Abgeschiedenheit zu leben, gibt es nicht wenige. In dem Filmanalyse-Spezial stellt Wolfgang M. Schmitt sieben Filme vor, die vom Rückzug und von den Möglichkeiten des Kinos handeln. Das Kino ist in der Krise, nicht jedoch der Film. Wir können uns jetzt auf die Filme konzentrieren, die wir immer mal sehen wollten und für die die hektische Gegenwart oft keine Zeit ließ. Mehr dazu im Video!

Aus aktuellem Anlass: 7 Filme für den Rückzug

 

*** Belong to the cool Kids! It’s Easy: Follow this Blog on Social Media like Twitter, Snapchat or Instagram for more Content of from Zwentner.com & about my Life ***