St Vincent Breaks Down Her Most Iconic Songs

GQ spricht mit Annie Clark über ihre größten Songs. Nicht nur ein guter Anfangspunkt um sich mit dieser Ausnahmekünstlerin zu beschäftigen, sondern auch für Fans durchaus noch aufschlussreich.

28.01.2019

Zum Beispiel wusste ich nicht, dass die Idee für ihren Namen aus einem Nick Cave Song stammt oder dass es eines ihrer Gitarren Riffs fast in auf Kendrick Lamar ‘Damn’ geschafft hat.

Annie Clark, also know by her stage name, ‘St Vincent’ shares how she started making music and breaks down some of her most iconic tracks, including ‘Surgeon,’ ‘Cruel,’ ‘New York,’ ‘Smoking Section,’ ‘Los Angeless,’ ‘Pills,’ ‘Hang On Me,’ ‘Happy Birthday, Johnny,’ ‘Savior’ and ‘Slow Disco,’

St Vincent Breaks Down Her Most Iconic Songs | GQ

 

*** Belong to the cool Kids! It’s Easy: Follow this Blog on Social Media like Twitter, Snapchat or Instagram for more Content of from Zwentner.com & about my Life ***