Tag: Popkultur

Jon Hassell/Brian Eno Fourth World Vol. 1 – Possible Musics

Mögliche Musik für eine Vierte Welt. Das klingt nach einem Aufruf zur Überwindung der kulturellen Differenz, die schon immer der Weltordnung innewohnte. Der Titel zeugt von einem Blick über die informell globalisierte Welt hinaus, über das große Eins, welches wir inzwischen geworden sind, und das wir dann doch noch nicht sein können, warum auch immer, rund um den Erdball. Der Name dieser Platte Klingt also irgendwie nach etwas neuem, etwas utopischen, nach einem Sound für diese Zeit. Doch diese Musik...

Dawn of the 90´s

Nicht das es 90er Jahre-Revival Partys nicht schon gäbe seitdem wir offiziell das neue Millenium eingeläutet hätten. Für eine musikalische Zeitreise zurück zu Culture Beat, Masterboy oder Real2Real, war sich von der gut besuchten Provinzdisco bis hin zur Afterwork-Lounge für in die Jahre gekommene Businesskasper, in den letzen 15 Jahren eigentlich nie jemand zu schade. Doch was bei uns in der Stadt gerade stattfindet kann man durchaus als  eine leibhaftige Invasion totgeglaubter Protagonisten des Dancefloor-Mainstreams der 90er Jahre bezeichnen.

Straßensticker auf dem inoffiziellen schwarzen Brett der Stadt!

Wer öfter irgendwo an der Ampel warten muss, oder sein Fahrrad an einem Straßenschild abschließt, dem sind vielleicht schonmal diese kleinen Aufkleber aufgefallen, die dort überall kleben. Ich persönlich habe die Dinger zwar immer irgendwie wahrgenommen, aber nie so richtig drauf geachtet was da eigentlich draufsteht! Schaut man mal genauer hin, dann stellt man fest das Ampeln, Laternenmasten und Verkehrsschilder ein Schwarzes Brett für viele zu sein scheinen und das die Ankündigungen in Form der kleinen Aufkleber teilweise durchaus kreativ...

Long Way Round – auf Weltreise mit Ewan McGregor & Charley Boorman

  Die beiden Schauspielerkollegen und Freunde Ewan McGregor und Charley Boorman begeben sich in dieser Doku-Serie auf eine Reise rund um die Welt auf ihren zwei schweren BMW Motorrädern! Von langer Hand geplant, wird aus der fixen Idee eines gemeinsamen Motorradausflugs nach und nach das Projekt Weltreise. Gemeinsam mit dem Kameramann Claudio, der beide mit einen eigenen Motorrad begleitet, sowie eines Backoffice-Teams auf vier Rädern, treten McGregor und Boorman die wohl abenteuerlichste Motorradreise an, die jemals auf Zelluloid gebannt wurde....

David Lynch veröffentlicht neues Studioalbum!

Mit “The Big Dream” veröffentlicht der surreale Filmemacher am 12. Juli sein zweites Studioalbum! Und nicht nur das, wer möchte kann auf Pitchfork Media bereits das ganze vorab Werk im Stream anhören. Lynch selbst beschreibt die neuen Tracks als “a hybrid, modernized form of low down Blues” Mein erster Testlauf brachte mich auf jeden Fall direkt wieder in die Sphären von Mullholland Drive. Wer möchte kann sich jetzt selbst einen Eindruck von der Platte verschaffen :) The Big Dream STREAM...

Filmempfehlung: Butch Cassidy and The Sundance Kid

Ein postmoderner Western aus dem Jahr 1969? Ja das gab es damals schon. Butch und Sundance die beiden Protagonisten des Filmes verkörpert von dem grandiosen dynamischen Duo Robert Redfort und Paul Newman sind keine Helden im klassischen Sinne. Sie kämpfen nicht für Recht und Ordnung im wilden Westen sondern nutzen ihre Stellung als gesetzlose nur um ihren Spaß und ein gutes Leben zu haben Die Verfilmung auf der Grundlage der wahren Geschichte um die “Hole in The Wall Gang” aus...

Musik zum Anhören: Destroyer – Kaputt

  Kaputt ist bereits das neunte Studioalbum der kanadischen Indie Pop Gruppe um den charismatischen Sänger und Songwriter Daniel Bejar. Seit dem erscheinen des Albums im Januar 2011 habe ich mich noch immer nicht satt gehört an dieser Musik. Doch was macht “Kaputt” zu etwas besonderem? Sicher alle Destroyer Releases haben ihren eigenen Charme, doch auch hier fällt Kaputt für mich etwas aus dem Rahmen. Das Album Das erste was mir beim anhören der CD durch den Kopf ging war:...

Alben für die Ewigkeit: The Cure – Wish

Es gibt wenig gute Musik, bei der ich nicht mit einen gewissen Abstand darauf Anfange etwas nostalgisch zu werden. Vielleicht gibt es solche Musik auch garnicht, denn Geschmack ist und bleibt nunmal auch an bestimmte Lebensphasen gekoppelt. Dennoch gibt es einige wenige Werke, denen es gelingt sich in meiner musikalischen Sozialisation, eine Präsens darüber hinaus zu erhalten. Für mich ist das Album Wish der ehemaligen englischen Wave-Pioniere der 70er Jahre, “The Cure” so ein Beispiel.   Das Album Wish erschien...

Meine Platte der Stunde: Boards of Canada, Tomorrow’s Harvest

Ganze Acht Jahre musste es dauern, bis meine electronic Helden der 90er Jahre uns nun mit einem neuen Longplayer beglücken. Nach “THE CAMPFIRE HEADPHASE” aus dem Jahre 2005 war es zwar nie wirklich ruhig um das schottische Musiker Duo geworden, doch “Tomorrow’s Harvest” ist die erste konzeptionelle Weiterentwicklung ihrer Musik seit diesem Zeitpunkt! Der Sound ist noch etwas düsterer und verkopfter geworden doch die sphärische, fast theatralische Umsetzung siedelt sich nach wie vor irgendwo zwischen Ambient, Techno und House an...