Takashi Kokubo: Musik für Klimaanlagen

Es gibt kaum einen Vertreter der japanischen Ambient-Szene der 80er Jahre, der mehr für die Romantisierung des Konsums und damit als ein Aushängeschild der sog. ‘Bubble Economy’ Nippons steht wie Takashi Kokubo. Ein gutes Beispiel dafür aus seiner Diskographie kommt nun zurück auf Vinyl: Hintergrundmusik für den Betrieb on Klimaanlagen.

28.01.2021

Besagtes Album hört auf den Titel ‘A Dream Sails Out To Sea (Get At The Wave)’ und erschien im Original im Jahr 1987. Die Musik entstand auf Order des japanischen Elektrokonzerns ‘Sanyo’, der damit mehr Gefühl in die Vermarktung einer hochpreisigen Serie an Klimaanlagen bringen wollte.

Originally composed to ‘soundtrack’ a high-end air conditioning line from Japanese electronic giant Sanyo, the album was meant to transport the consumer into a paradise far away from the heat and hurry of urban life. One listen to something as splendorous as ‘Underwater Dreaming’, and it’s mission accomplished.

Man stelle sich also vor, wie überarbeitete Schlipsträger in ihren Hochhaustürmen schwitzen, mit letzter Kraft noch an den Kippschalter der AirCon gelangen. Danach löst sich alles in Wohlgefallen auf und sie reiten auf einer kühlen Welle virtueller abendlicher Strandbrise dahin.

Das hier ist also der Soundtrack dazu und er erscheint nun via ‘Lag Records’ erneut auf (blauem) Vinyl. Grund genug für den gemeinen westlichen retro Hipster komplett steil zu gehen, nicht wahr?  Ich habe die Platte jedenfalls schon auf der Wantlist. 😹

Zur Vergegenwärtigung der musikalischen Klasse von ‘Get the Wave’ sei noch erwähnt, dass des die sog. ‘Scene 3’ (大海原の呼吸) des Albums immerhin auf den vielgelobten ‘Kankyo Ongaku’ Sampler aus 2019 geschafft hat, der immerhin für den Grammy nominiert war.

Takashi Kokubo - Get at the Wave (1987) [Full Album]

(via thevinylfactory)

 

*** Belong to the cool Kids! It’s Easy: Follow this Blog on Twitter, experience ZWENTNERS’s Life on Instagram and listen to our Podcast about Vinyl ***