Train to Now!

Die ‘Seiryū-Miharashi’ Haltestelle in der japanischen ‘Yamaguchi’ Präfektur ist keine normale Zughaltestelle. Sie hat weder Eingang noch Ausgang und dien einzig und allein als Aussichtspunkt und vielleicht auch zur meditativen Selbstbetrachtung.

22.02.2021

Ok, nach meiner Recherche wird sie bis heute nicht regelmäßig von Linienzügen angefahren, sondern nur zu speziellen Events. Dennoch kann man in die Idee natürlich viel schönes hineininterpretieren.

Ich meine ist es nicht ein erhabener Gedanke einfach mal an einem Ort auszusteigen, wo man quasi nichts machen als auf den nächsten Zug warten. Aussteigen, und dabei die Gewissheit spüren für ein paar Momente raus zu sein aus dem Takt des Alltags. Eine Zeitkapsel mit Aussicht quasi.

Wäre jetzt noch gut wenn die da irgendwie den Handy-Empfang blockieren könnten 😂

 

 

*** Belong to the cool Kids! It’s Easy: Follow this Blog on Twitter, experience ZWENTNERS’s Life on Instagram and listen to our Podcast about Vinyl ***