K​-​LONE – Cape Cira

UK Elektro-Frickler K-Lone ist mit seinem Album-Erstling ein kleines Juwel gelungen. Gekonnt vermischt er tanzbare Beats mit ‘asia-style’ Ambient-Tunes und schafft so eine der aufregendsten Produktionen des Jahres.

14.11.2020

Ja ich denke ich übertreibe nicht, wenn sage, dass dieser Stil bis jetzt einzigartig ist. Beat-driven Ambient hat es so noch nicht gegeben. Hab ich mir direkt auf Vinyl bestellt (es gibt auf Bandcamp noch Kopien in “gelb”) und hoffe sie klingt so gut wie ich es mir erhoffe.

Absoluter Tip 🙌🏼

Cape Cira takes place in a sensuous sonic world between the natural and digital realms: FM synthesisers mimic acoustic instruments, tuned percussion and bird song; and found sounds and field recordings are processed with a hyperreal sheen.

In contrast to his clubbier productions, Cape Cira sees K-LONE explore the full melodic and textural potentials of his sound, drawing influence from ambient, fourth world, and modern classical music to create a work more closely related to the outputs of SND, Jon Hassell, Burnt Friedman, or – more recently – Don’t DJ and Visible Cloaks.
credits

*** Belong to the cool Kids! It’s Easy: Follow this Blog on Social Media like Twitter, Snapchat or Instagram for more Content of from Zwentner.com & about my Life ***