Axel Voss vs. Markus Beckedahl auf der Re:publica

Voss und Beckedahl trafen auf der Re:publica im Rahmen einer Aufzeichnung des ZDF Formats ‘Lass uns Reden’ aufeinander um über die beschlossene Reform des EU Urheberrechts zu diskutieren. Wer es aushält schaut bis zum Ende ;)

09.05.2019

Wir können nun nichts mehr daran ändern, dass diese Novelle in deutsches Recht umgewandelt werden muss. Inwieweit hier überhaupt so etwas wie Schadensbegrenzung oder wie die GroKo es nennt “eine milde Umsetzung” des Ganzen überhaupt möglich ist werden wir alle (vermutlich schmerzlich) am eigenen Leib erfahren.

Schmerzlich ist es zudem übrigens auch Axel Voss zuzuhören, der immer noch die selben Phrasen drischt und alles scheinbar unlösbare, hanebüchene und weltfremde dieser Reform pariert, indem er insistiert als Gesetzgeber nicht für die Umsetzung der Gesetzte verantwortlich zu sein.

Natürlich ist er das nicht: Aber eine Reform durchzuboxen die ganz offensichtlich für eine Medienwelt aus der Vergangenheit bestimmt zu sein scheint war leider en Bärendienst an denen für die er eigentlich Politik machen sollte.

Das Voss auf der Re:publica in die buchstäbliche  ‘Höhle des Löwen’ gekommen ist, sollte man ihm aber zumindest hoch anrechnen.

Unterschiedliche Meinungen hören und diskutieren. Das will Jo Schück in seinem Format “Lass uns reden!”. Auf der re:publica lädt er Axel Voss, EU-Abgeordneter (CDU), und Markus Beckedahl, Gründer und Chefredakteur von netzpolitik.org, zum Gespräch.

re:publica 2019 – Voss & Beckedahl: Lass uns reden

 

*** Belong to the cool Kids! It’s Easy: Follow this Blog on Social Media like Twitter, Snapchat or Instagram for more Content of from Zwentner.com & about my Life ***