Telefontarifscheibe von 1996

Heutzutage ist es uns fremd einen Minutenpreis für ein Handy-Telefonat zu zahlen und wir verbrauchen monatlich Gigabyteweise mobiles Internet. Und wer überhaupt noch über das Festnetz telefoniert, hat bestimmt längst vergessen unter welchen Umständen dies im Jahr 1996 geschehen wäre. So eine Telefontarifscheibe war sicher irgendwann mal ziemlich praktisch! 30.05.2015 Telefonieren zum Mondscheintarif! Irgendein altes Werbe-Jingle spukt da noch durch meinen Kopf, wenn ich länger darüber nachdenke. Früher war nicht immer alles besser. Auch wenn es gegenüber der Situation zur...

Warum die Apple Watch nicht Deine persönlichste Technik ist!

Apple wirbt damit, dass die Watch die bislang persönlichste Technik ist, die das Unternehmen auf den Markt geworfen hat. Ganz klar eine Anspielung, auf die Messung der Körperfunktionen, die durch das Gadget vorgenommen werden, die enorme Menge an Kombinationsmöglichkeiten von Uhrenmodellen und Armbändern, oder auf die Taptic Engine mit der die Uhr ein haptisches Feedback zur Interaktion mit dem Nutzer bereithält. Doch was macht Technik eigentlich zu einer persönlichen Sache? Ich glaube es sind andere Dinge und die wiederum sind...

Das Internet der Dinge und sein Beta Status für den Anwender

Das sogenannte „Internet of Things“ ist so richtig in Fahrt gekommen in der letzten Zeit. Für die Unternehmen ist es eine kleine Goldgrube. Momentan wird wirklich jedes erdenkliche technische Produkt mit dem Netz verbunden und sammelt Daten. Kritisch genug sollte man das Befüllen dieser neuen Datensilos ohnehin betrachten, der Mehrwert der sich aus dieser neuen Sammelwut momentan für den Techniknutzer ergibt hat zudem aktuell allenfalls Beta-Status.

Juliens menschenverachtendes Blog: Alles hat seine Grenze Kids!

Wer hier mitliest, der sollte wissen, dass ich wahrlich nicht zu den kleinkarierten Kritikern jugendkultureller Ausdrucksformen im Netz zähle, die sofort bei allem auf die Barrikaden gehen. Das was ein gewisser Julian auf seinem YouTube Kanal hier, anlässlich des GDL-Streiks, vom Stapel lässt bewegt sich allerdings nicht mehr an der Tabu-Grenze sondern ist menschenverachtendes Dummschwätzertum. Und leider schauen ihm 1,2 Millionen Kids dabei zu.